kugelig.com

DIY-Nerd | BLOG

Kategorie: Thema (Seite 7 von 8)

Upcycling Tshirt > Garn > Utensilo

Beim Kleiderschrank ausmisten (was immer noch nicht abgeschlossen ist…) sind ein paar Tshirts in einer Upcycling-Kiste gelandet…
Projekt 1: ein Tshirt zu Tshirtgarn schneiden und daraus ein Utensilo häkeln. (Anleitung folgt weiter unten…) Ein weiteres Utensilo aus einem dunklen Tshirt wird folgen – für Kleinkram im Bad. Wer hat weitere Upcycling-Ideen für Tshirts?

Upcycling T-Shirt Utensilio

Upcycling: T-Shirt > Garn > Utensilio

 

Upcycling T-Shirt Utensilio

Anleitung:

Schritt 1: Tshirt-Garn erstellen
Tshirt Bund unten, Ärmel und Bund am Halsausschnitt abschneiden. In Spiralen einen ca. 2 cm breiten Streifen schneiden (ich habe unten angefangen und am Halsauschnitt wurden es dann etwas „freiere“ Spiralen, das stört im Endergebnis aber nicht). Das Garn nun kräftig dehnen (so dass es sich etwas einrollt) und aufwickeln.

Schritt 2: Utensilo häkeln
Mit einer 10er Häkelnadel fünf Luftmaschen aufnehmen und im Kreis die ersten drei Runden jeweils drei feste Maschen in eine Masche aufnehmen, dann drei Runden zwei feste Maschen in eine Masche und dann mit einer festen Maschen pro Masche den Rest des Garns verbrauchen (oder eben bis die gewünschte Größe des Utensilo erreicht ist).

Verlinkt bei Handmade Kultur, Upcycling Dienstag , HandmadeOnTuesday und beim creadienstag.de

Mehr von Kugelig...

365-Tage-Häkeldecke mit 3D-Effekt

Meine 365-Tage-Häkeldecke… entschieden habe ich mich für eine geometrische Variante. Rauten aus schwarz und dunklem und hellem grau (die Anleitung findest Du weiter unten). Zusammengesetzt ergibt sich dann ein 3D-Effekt.

Ich finde alle die tollen bunten Granny-Varianten sehr schön. Aber in unser Zuhause und zu mir passen sie leider nicht. Daher dieses schlichte aber doch (3D-)effektvolle Muster.

Geometrische Häkeldecke

Geometrische Häkeldecke

Anleitung pro Raute: zwei Luftmaschen. Reihe 1: ein Wendeluftmasche, in die eine Luftmaschen zwei feste Maschen. Reihe 2 und folgende: eine Wendeluftmaschen, feste Maschen… und in die letzte Masche jeweils zwei feste Maschen… bis die Reihen 20 Maschen hat. Ab jetzt immer die letzte vorletzte Masche überspringen (also eine Masche pro Reihen abnehmen). Ausreichend Faden zum Zusammen-Nähen am Anfang und Ende überstehen lassen. Mit Matratzenstich zusammen nähen.

Edit: hier geht’s zum Februar-Zwischenstand meiner Häkeldecke.

Verlinkt bei der 365-Tage-Häkeldecke bei herzensüß und bei RUMS

Mehr von Kugelig...

Eine 365-Tage-Häkeldecke soll es werden…

Ich bin immer noch unentschlossen – aber auf jeden Fall dabei! 😉

Meine gesammelten Ideen auf pinterest

pinterest-365-tage-projekt-1

Mein Favorit:
pinterest-365-tage-projekt-2

Am Freitag wird final entschieden und los gelegt!
Und damit bin ich dabei beim Häkeldecken-Jahresprojekt von herzensüß

Mehr von Kugelig...

Kleiderschrank aufräumen Teil 1: Hosen Upcycling

Mein Vorsatz für Januar: Kleiderschrank aufräumen, ausmisten und ausbessern.
Kapitel 1: Ex-Lieblingshose mit (inzwischen) zu tief-sitzendem-Bund mit Jersey-Schlauch-Bündchen erweitern.

Diese gestreifte Hose habe ich schon sehr lange… ich mag sie immer noch sehr, aber aus dem Alter in dem man einen tief sitzenden Bund trägt, scheine ich rausgewachsen zu sein 😉 … Und man muss die guten Vorsätze ja auch nicht gleich mit dem schwierigsten Nähprojekt beginnen. Also: Schlauch-Bund gekauft, bestehende Kordel entfernt, Bund angeheftet, dank Overlock (deren Funktionen ich so Stück für Stück mehr „erobere“) in einem Schritt angenäht und versäubert. Fertig. Und so wird aus meiner Ex-Lieblings-Zuhause-Rumlümmel-Hose das Ex gestrichen.

Hosen Upcycling mit neuem Bund

 

Hosen Upcycling mit neuem Bund

Verlinkt: bei RUMS
(schon der zweite RUMS heute… das war der erste)

Falls Ihr Motivations-Links zum Thema Kleiderschrank aufräumen, ausmisten, ausbessern… für mich habt, jederzeit her damit!

Mehr von Kugelig...

Meine Weihnachtspost

Ich freue mich über jede Weihnachtskarte! (Auch über meine eigenen… 😉 )
Gezeichnet mit Feinliner, eingescannt, Farben getauscht, Fotos drucken lassen, zugeschnitten und aufgeklebt. So darf meine Weihnachtspost heute rausgehen!

weihnachtspost_karte

weihnachtspost_karten

Und so sah das gezeichnete Original aus:

weihnachtspost_original

Verlinkt bei Rums (kein klassischer RUMS – ist ja aber doch „meine“ Weihnachtspost… 😉 )

Mehr von Kugelig...

Weihnachtliche Zupfkuchen Muffins

Zum Geburtstag meiner Schwester habe ich passend zur Adventszeit die Muffins weihnachtlich dekoriert. Kakao-Mürbteig unten als Boden, dann die Quark-Masse und aus einem Rest Mürbteig habe ich Tannenbäume, Sterne, Sternschnuppen und die Zahlen passend zum Geburtstag ausgestochen. Das Rezept ist sehr zu empfehlen! Lecker und nicht sehr aufwändig.

Zupfkuchen-Muffins

Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/2129401342554803/Zupfkuchen-Muffins.html

Mehr von Kugelig...

Serviettenringe aus Papier für das Weihnachtsessen

Aus sibernem Papier wird jeder einen individuellen Serviettenring auf seinen Platz bekommen – so dass es Platzkärtchen und Serviettenring in einem ist…

Ich habe die Motive vorgezeichnet und ausgeschnitten. Die Kontur auf den silbernen Tonkarton übertragen. Unten einen Streifen für den eigentlichen Serviettenring angezeichnet… und mit Cutter und Nagelschere ausgeschnitten. Ich habe noch nicht alle Motive beieinander – die weiteren folgen am Wochenende.

serviettenringe serviettenringe2

Material: Tonpapier, Cutter und Nagelschere
Anleitung: ich habe die Idee auf Pinterest schon mehrmals gesehen… und habe diese Idee nun mit eigenen Motiven umgesetzt. Habt Ihr Interesse an den Vorlagen? (Kann ich gerne einscannen und zum Download bereitstellen…)
Verlinkt: creadienstag

 

Mehr von Kugelig...

3D Sterne aus Papier

Das ist genau meins! Einfach und effektvoll.
Sterne aus passendem Papier ausschneiden (Vorlage findet ihr am Ende des Beitrags). Mit dem Cutter eine Linie von der Ecke zwischen zwei Sternen zu der gegenüberliegenden Sternenspitze einritzen, so dass es einfach zu falten geht. Und nun jede Sternspitze nach oben und jede Einkerbung nach unten falten. Und fertig. In drei verschiedenen Größen.

3D-Stern

In Aktion auf unserem Adventskranz…

3D-Sterne-Adventskranz

Ich werde die 3D Sterne sicherlich noch weiter in die Weihnachtsdeko einbinden: für die Tischdeko, in passender Farben zu den Servietten, in silber zu braunen Packpapier als Geschenkverpackung.

Anleitung: Auf Pinterest in verschiedenen Pins gesehen.
Material: Silbernes Tonpapier, Cutter und Schere.
… und hier eine Vorlage für die Sterne in meinen drei Größen.
Verlinkt bei creadienstag und bei der X-MAS Linkparty 2014 von Herzblut.

Mehr von Kugelig...

Adventskalender

Unsere Esstisch Lampe ist Deko-seits ein Meisterwerk! Und damit darf die Lampe alle paar Wochen umdekoriert werden – aktuell beherbergt die Lampe den Adventskalender.
Papiertüten aus Packpapier und Wäscheklammern mit Zahlen – fertig. Ein paar passend rote Dekostücke haben sich auch noch dazwischen gemogelt: ein (selbst-)gehäkeltes rotes Herz, eine Erdbeere und ein Herz aus Blech, eine kleine rote Elfe…

adventskalender2014-2

Adventskalender 2014

Mehr von Kugelig...

Adventskranz

Gerade noch passend zum 1. Advent ist unser Adventskranz fertig geworden:
Auf einem tiefen silbernen Teller sitzt ein klassischer Adventskranz aus Tannenzweigen (von meiner Schwester gebunden… vielen Dank!). Die Kerzen sind in vier Farbschattierungen von Silber bis Lila. Ein selbstgemachter Engel aus dem letzten Jahr (die Hauptbestandteile sind ein kleiner Blumentopf für den Körper, Schnur für Beine und Arme und eine Holzperle für den Kopf) sitzt auf dem Kranz und läßt die Beine baumeln. Und ein Schwung halber Walnuss-Schalen umranden den Kranz.

Vielleicht fehlt noch ein Band? Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig. Was meint Ihr?

Es hat kein Band gefehlt, 3D-Sterne haben gefehlt! 😉
Hier geht es zur Anleitung für die 3D-Sterne.

Verlinkt bei der Adventskranzblogparade von kebo

Adventskranz 2014 mit 3D-Sternen

Vor den 3D-Sternen:

Adventskranz 2014

 

Mehr von Kugelig...
Ältere Beiträge Neuere Beiträge