Popup-Karte mit einer Nähmaschine

Als Kind habe ich Popup-Karten geliebt… und eigentlich hat sich daran nichts geändert. Nur dass ich diese schönen Typus von Karten aus den Aufgen verloren habe.

Eine Freundin hat sich zum Geburtstag eine Zuschuss für ihre neue Nähmaschine gewünscht, und da sind mir die Popup-Karten wieder eingefallen. Grundprinzip noch einmal gegoogelt (ist beim Erstversuch zu empfehlen, sonst sieht es zwar toll aufgeklappt aus, lässt sich aber nicht exakt einklappen).

Zeichnung einer Nähmaschine gesucht und etwas nachbearbeitet, auf festerem Papier ausgedruckt, und zwar so auf einem DIN A 5 Papier positioniert, dass die Unterkante der Nähmaschine ca. 1 cm unter der Mitte sitzt.

Als erstes mit dem Cutter einen Falz für A6 ziehen. Und dann die Nähmaschine ausschneiden – und die beiden Stege oben nicht vergessen… auch ca. 1 cm lang. Unten an der Nähmaschine wieder einen Falz ziehen, ebenso an den Stegen… und dann: einklappen… ausklappen… freuen!

20141220_120916

Verlinkt: bei Freutag

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.