Meine Schneideplotter-Ausstattung

Immer wieder mal erreichen mich Fragen von Euch, welchen Plotter & Ausstattung ich einsetze.
Hier meine Plotter-Ausstattung:

(*Die Amazon Links auf dieser Seite sind Affiliate Links, d.h. bei einer Bestellung bleibt für Dich der Preis gleich und ich erhalte eine kleine Provision.)

Mein Schneideplotter

Ich habe den Silhouette Cameo Plotter. Warum ich mich für den Silhouette Cameo entschieden habe?

Beim Silhouette Portrait ist mir persönlich die Schneidefläche zu klein (ich plotter öfters auch größere Papierprojekte, da ist die Breite der Schneidematte von 30 cm sehr hilfreich.)

Und meine Entscheidung zwischen Brother und Silhouette?
Ich hatte mir vorab die Bedienungsanleitung für beiden angeschaut und jeweils die Software (Stand vor 3 Jahren) angeschaut – und hatte mich damals für Silhouette entschieden, da für mich Silhouette den „benutzerfreundlicheren “ & „einfacheren“ Eindruck gemacht hat. Brother hat inzwischen Software-seits nachgezogen (das sieht bereits deutlich besser aus!). Ich werde in den nächsten Wochen Euch auch „meinen Vergleich“ zwischen Brother & Silhouette liefern können, da ich mir (um auch den Brother Usern bessere Hinweise & Anleitungen liefern zu können) zusätzlich einen Brother Schneideplotter anschaffen werde.

(Zu den Cricut Modellen kann ich leider noch nicht viel sagen, da ich diese noch nicht getestet habe – allerdings hat die Schneide-Software aktuell für meine Projekte noch einen entscheidenden Nachteil: es können nur geschlossene Linien geschnitten werden. Für Folien kein Problem, aber für Papierobjekte nutze ich oft offene Linie, um etwas aufzufalten o.ä.)

Silhouette Cameo
(30 cm Schneidebreite)
Silhouette Portrait
(20 cm Schneidebreite)
Brother Scan-N-Cut CM600
(30 cm Schneidebreite)

Mein Messer und Messerhalter

Ich nutze den Messerhalter CB09 – für mich ist das Preis-Leistungsverhältnis der Klingen einfach unschlagbar. Hier z.B. Messerhalten inkl . 15 Klingen! Und eine „scharfe“ Klinge ist einfach die entscheidende Voraussetzung für ein gutes, sauberes und exaktes Schnittbild.

Bei dem Messerhalter sind auch 65° Klingen dabei. Damit können dickere bzw. festere Materialien besser geschnitten werden, d.h. hier reicht oft ein einmaliger Schnitt anstelle eines Doppelschnitts. Ich verwende die 65° Messer z.B. für SnapPap und Schrumpffolie.

Meine Schneidematten

Ich habe lange den Fehler gemacht und meine Schneidematten zu lange verwendet. Für Folien ist das unkritisch, aber für Papier ist eine Schneidematte, die klebt – aber nicht zu stark, und die sauber ist, genauso entscheidend wie dein scharfes Messer. Ich kaufe mir diese günstigen Schneidematten im 3er Pack und bin damit sehr zufrieden.

Meine Lieblingspapiere zum Plotten

Mein Standard-Papier

A3 und A4. 250 Blatt zu einem super Preis. Hochweiß. Hochglatt. Jedes Projekt entsteht bei mir zuerst aus diesem Papier.

Papier mit Glanz

Für „glänzende“ Objekte verwende ich gerne Fotopapier. Die Oberfläche ist beschichtet, so dass keine Papierfasern zu sehen sind. Oder auch metallic-Papiere, wie z.B. die Designpapier von Papyrus (bei Weihnachtsprojekten kommen die gold/roten Papiere besonders schön zur Geltung).

Das Papier von Pollen-Clairefontaine gibt es in vielen verschiedenen Farben – auch pastellig, oder silber…

Origamipapier & Transparentpapier

Ich liebe Origamipapier und Transparentpapiere! Und ja es eignet sich auch zum Plotten. (Z.B. hier für meine Weihnachtsengel.) Für Objekte am Fenster oder in Kombination mit LED-Lichtern sind diese dünnen Papiere perfekt.

Du hast Fragen zu meinen Materialien & meiner Ausstattung? Lass es mich gerne wissen! Liebe Grüße & bis bald,



DeutschEnglish