Tipps & Tricks zum Färben und Plotten von SnapPap

Windrad aus SnapPap & Tipps zum Färben und Plotten von SnapPap

Kennt Ihr das? Ihr habt ein Bild im Kopf – von einer Farbe oder einem Muster und es muss dann auch genau das sein? 🙂 Ich hatte das Bild vor Augen von einem rosa gesprenkelten Windrad als Blumenstecker… Die Lösung: SnapPap & Stofffarbe zum Sprühen! Meine Erfahrungen zum Färben und Plotten von SnapPap will ich mit Euch teilen:

Tipps & Tricks zum Färben und Plotten von SnapPap
Tipps & Tricks zum Färben von SnapPap mit Textil-Sprühfarbe

Ich habe zum Färben Textil-Sprühfarbe in den Farben „Magenta“, „Orchidee“ und „Glitzer“ verwendet. Auf einem kleinen Probestück habe ich vorab getestet, wie sich die Sprühfarbe verhält. Nicht zu viel Abstand (sonst gibt es zu große Tropfen), nicht zu zaghaft (sonst wird es unregelmäßig)… ich habe das weiße SnapPap zum Färben verwendet. Es saugt die Farbe etwas auf, so dass die gesprühten Tropfen etwas „auslaufen“, der gesprenkelte Effekt vom Sprühen bleibt aber durchaus erhalten. Um einen Kontrast zwischen Vorder- und Rückseite zu erhalten, habe ich die erste Seite besprüht, leicht antrockenen lassen und dann mit einem Küchentuch verwischt. Die zweite Seite habe ich besprüht und dann trocknen lassen. Nach etwa einer Stunde war die Farbe ganz getrocknet.

Tipps & Tricks zum Färben und Plotten von SnapPap
Tipps & Tricks zum Färben und Plotten von SnapPap

Ich hatte mir bereits einige Tipps & Tricks zum Plotten SnapPap durchgelesen – und trotzdem ging der erste Versuch erstmal schief. SnapPap klebt nicht besonders gut auf der Matte und damit ist es mir auch erstmal verrutscht. Ich habe dann das SnapPap Stück mit Washi Tape auf allen vier Seiten festgeklebt, und das Motiv auf zweimal geplottet. Zuerst die kleinen Kreise – und erst dann den Umriss. Erst hatte ich alles auf einmal geplottet – und dabei wurde zuerst der Umriss geschnitten – damit war danach aber zuwenig Klebefläche da, so dass beim Plotten der kleinen Kreise das Motiv verschoben. Also zuerst die kleinen Details plotten – und erst zum Schluss den Umriss.

Ich nutze für alle dickeren Materialien meinen Messerhalter CutPro* (passt auch bei den Silhouette Geräten) und ein Stahlmesser mit 60° Winkel* (die Standardmesser haben 45° Winkel). Für SnapPap habe ich die Messertiefe etwa „auf halb“ (ich halte das Messer an die Materialkante und stelle es mit Augenmaß ein) und die Geschwindigkeit auf 1 eingetellt – und das ganze einfach (also ohne Doppelschnitt) geschnitten.

Tipps & Tricks zum Färben und Plotten von SnapPap
Tipps & Tricks zum Färben und Plotten von SnapPap
Ich habe die Flügel des Windrads mit kleinen Metall-Ösen miteinander verbunden. Und mit einem Korken, Holzstäbchen, Zahnstocher und einee Perle (die fest auf dem Zahnstocher sitzt) habe ich das Windrad befestigt. Durch die Ösen läuft das Windrad ganz leicht & schnell!
Ich habe die Flügel des Windrads mit kleinen Metall-Ösen miteinander verbunden. Und mit einem Korken, Holzstäbchen, Zahnstocher und einee Perle (die fest auf dem Zahnstocher sitzt) habe ich das Windrad befestigt. Durch die Ösen läuft das Windrad ganz leicht & schnell!

Das Windrad gibt es übrigens in zwei Versionen: mit geraden Flügeln und mit welligen Flügeln. Beide lassen sich übrigens auch gut mit der Schere ausschneiden. (Und hier geht’s zu den Windrad Freebies & Dateien.)

Plotterfreebie Windrad - aus SnapPap als Geschenkdekoration
Plotterfreebie Windrad – aus SnapPap als Geschenkdekoration

Und wer keine Lust hat auf Färben nimmt einfach SnapPap effect bronze und plottet daraus ein Windrad. 🙂
Zusammen mit diesen kleinen kleinen gold-farbenen Ösen wirkt das Windrad „richtig edel“ – und durfte am Wochenende ein Geschenk verschönern.

 

Plotterfreebie: Windrad aus SnapPap
Plotterfreebie: Windrad aus SnapPap

Und wie sind Eure Erfahrungen mit dem Färben und Plotten von SnapPap?
Liebe Grüße,

P.s.: Ein Mini-Windrad als Brosche (auch aus dem bronzefarbenen SnapPap) steht als nächstes auf meiner ToPlott-Liste…

Mehr von Kugelig...

  1. Deine Windräder gefallen mir sehr gut. Das Einfärben ist eine tolle Idee.

    Dankeschön für deine tollen Freebies.

    LG
    Gina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.