WordPress-Plugin-Tipp für automatische Inhaltsverzeichnisse

Meine Blog-Artikel sind „Service-Artikel“

Ich bin ein Listen-& Übersichten-Fan und ich weiß gerne vor dem Lesen eines (Service-)Artikels, was mich erwartet. Und das möchte ich auch meinen Lesern ermöglich: Das heißt, ich möchte Euch meinen Lesers einen schnellen Überblick über Struktur und Themen des Artikels geben. Ich möchte auch die Möglichkeit geben direkt zu einem Thema vorzuspringen. Oder auch beim erneuten Lesen direkt am gewünschten Abschnitt anzufangen. Meine Lösung dafür: ein WordPress Plugin, das auf Basis der Überschriften automatisch ein Inhaltsverzeichnis erstellt und ausgibt.

SEO-Vorteile von Inhaltsverzeichnissen

Inhaltsverzeichnisse haben Einfluss auf die Darstellung im Google Suchergebnis und beeinflusse das Google Ranking positiv (bei Suchbegriffen, die im Inhaltsverzeichnis stehen).

Hier siehst Du die Anzeige des Google-Suchergebnisses am Beispiel des Wikipedia-Eintrags für Wikipedia. Siehst Du die Links „Geschichte / Funktionen / Versionen / Kritik“? Das ist die erste Ebene des Inhaltsverzeichnisses des Wikipedia-Eintrags. Das heißt, Du kannst mit dem Inhaltsverzeichnis „mehr“ Information in das Google-Suchergebnis bringen.

Google-Suchergebnis für Blogbeitrag mit Inhaltsverzeichnis

Wenn in Google jemand nach den Keywords im Inhaltsverzeichnis sucht, ändert sich die Anzeige des Suchergebnis und es wird direkt der Link zum entsprechenden Abschnitt angezeigt.

Google-Suchergebnis bei der Suche nach Keyword im Inhaltsverzeichnis

WordPress-Plugin-Tipp für Inhaltsverzeichnisse

Ich habe mich für das Plugin „Table of Contents Plus“ entschieden und bin sehr zufrieden damit. Das Plugin ist kostenlos und hat alle Einstellungsmöglichkeiten, die ich benötigt.

Du möchtest das Plugin einbinden? Gehe in WordPress auf Plugins > Installieren und suche nach „Table of Contents Plus“. Installiere das Plugin und aktivere es anschließen.

Meine Einstellungen des Plugins „Table of Contents Plus“

In WordPress unter Einstellungen > „TOC+“ findest Du die Einstellungsmöglichkeiten für das Plugin.

Plugin Einstellungen – „Table of Contents Plus“

Hier die Übersicht meiner wichtigsten Einstellungen für das Plugin:

  • Position: hier kannst Du einstellen, wo das Inhaltsverzeichnis ausgegeben werden soll – ich habe „Oben“ ausgewählt
  • Zeige falls: ab wieviel Zwischenüberschriften soll das Inhaltsverzeichnis angezeigt werden – ich habe festgelegt, dass erst ab 4 Zwischenüberschriften das Inhaltsverzeichnis ausgegeben wird (d.h. bei kurzen Blogposts mit 3 oder weniger Headlines gibts kein Inhaltsverzeichnis)
  • Für die folgenden Inhaltstypen automatisch einfügen: hier habe ich nur „post“ gewählt. In Seiten („page“) möchte ich kein Inhaltsverzeichnis ausgeben
  • Überschrift des Inhaltverzeichnisses: hier definierst Du Titel und Texte für das anzeigen & ausblenden.
  • Umbruch: ich habe „rechts“ eingestellt, so dass das Inhaltsverzeichnis rechts ausgegeben wird (und der erste Absatz das Verzeichnis umfließt)
  • Überschriftsebenen (unter „Erweitert“): ich gebe Überschrift 1 und 2 im Inhaltsverzeichnis aus (bei einer tieferen Struktur sind aber auch mehr Ebenen sinnvoll)
Automatische Inhaltsverzeichnisse in WordPress-Blogposts
Du willst keinen Technik-Tipp verpassen? Melde Dich zu meinem Technik-Tipp-Newsletter rund ums Bloggen an.

Liebe Grüße schickt Dir

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren...


Alle Beiträge zu den Themen: Technik-Tipps rund ums Bloggen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DeutschEnglish