365-Tage-Häkeldecke mit 3D-Effekt

Meine 365-Tage-Häkeldecke… entschieden habe ich mich für eine geometrische Variante. Rauten aus schwarz und dunklem und hellem grau (die Anleitung findest Du weiter unten). Zusammengesetzt ergibt sich dann ein 3D-Effekt.

Ich finde alle die tollen bunten Granny-Varianten sehr schön. Aber in unser Zuhause und zu mir passen sie leider nicht. Daher dieses schlichte aber doch (3D-)effektvolle Muster.

Geometrische Häkeldecke

Anleitung pro Raute: zwei Luftmaschen. Reihe 1: ein Wendeluftmasche, in die eine Luftmaschen zwei feste Maschen. Reihe 2 und folgende: eine Wendeluftmaschen, feste Maschen… und in die letzte Masche jeweils zwei feste Maschen… bis die Reihen 20 Maschen hat. Ab jetzt immer die letzte vorletzte Masche überspringen (also eine Masche pro Reihen abnehmen). Ausreichend Faden zum Zusammen-Nähen am Anfang und Ende überstehen lassen. Mit Matratzenstich zusammen nähen.

Materialliste für 3D-Häckeldecke

54 Knäul Wolle (je 18 pro Farbe) habe ich für die gesamte Decke gebraucht, die Decke ist nun 1,2 x 1,9 m groß.

(*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. D.h. bei einer Bestellung bleibt für Dich der Preis gleich und ich erhalte eine Werbekostenerstattung.)

Edit: hier geht’s zum Endstand meiner Häkeldecke.

Verlinkt bei der 365-Tage-Häkeldecke bei herzensüß und bei RUMS

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren...


Alle Beiträge zu den Themen: DIY

20 Antworten zu “365-Tage-Häkeldecke mit 3D-Effekt”

  1. Mühlthaler Carola sagt:

    Hallo Melanie
    Hättest du vielleicht auch eine Häkelschrift für die Rauten?
    Die Decke is der Hammer!
    LG Carola

    • Melanie sagt:

      Danke Dir, liebe Carola! Das freut mich sehr! Eine Häkelschrift habe ich dafür nicht – hilft Dir die Anleitungen auch weiter (siehe oben: „Zwei Luftmaschen. Reihe 1: ein Wendeluftmasche, in die eine Luftmaschen zwei feste Maschen. Reihe 2 und folgende: eine Wendeluftmaschen, feste Maschen… und in die letzte Masche jeweils zwei feste Maschen… bis die Reihen 20 Maschen hat. Ab jetzt immer die letzte vorletzte Masche überspringen (also eine Masche pro Reihen abnehmen). Ausreichend Faden zum Zusammen-Nähen am Anfang und Ende überstehen lassen. Mit Matratzenstich zusammen nähen.“) Bei Fragen gerne melden! Liebe Grüße, Melanie

  2. Evelyn sagt:

    Hallo Melanie! Die Rauten gehen fast wie von selbst. Nur mit welchem Stich Nähe ich die Rauten zusammen? Liebe Grüße Evelyn

    • Melanie sagt:

      Hallo liebe Evelyn, mit einem Matratzenstich habe ich die Rauten zusammen genäht (auf YouTube gibt es viele gute Tutorials dazu). LG Melanie

  3. Petra sagt:

    Hallo Melanie,

    Deine 3D ist so wunderschön, was für eine Wolle hast Du dafür genommen.

    Liebe Grüße
    Petra

  4. Anja sagt:

    Hallo Melanie,

    Zeit für ein Herbstprojekt, danke für die Inspiration! Denn genau wie bei Dir passt diese Decke perfekt zu meinem Wohnstil! 🙂
    Ich denke, dass das Baumwollgarn eine gute Wahl ist. Welche Nadelstärke benutzt Du und wie viele Rauten erhältst Du pro Knäuel ca.?

    Danke Dir & einen schönen Gruß,
    Anja

    • melanie sagt:

      Gern geschehen! Ich verwende Stärke 4,5. Und aus einem Knäuel werden 2,5 Rauten… (Meine Mengenberechnung: Maße ca. 1,30 x 1,90 bei Nadelstärke 4,5, Wolle mit Lauflänge 50g ~ 63 m >> pro Farbe 17 Wollknäul (also 850 g pro Farbe), insgesamt 2550 g…)
      Liebe Grüße, Melanie

  5. Brigitte Leicht sagt:

    Habe die Decke angefangen ,wie machst du das es einen geraden Abschluss gibt

  6. […] Hier geht es zur Anleitung für die Rauten der Häkeldecke und hier zu alle Teilnehmer der 365-Tage-Häkeldecke bei Herzensüß. […]

  7. tinalieb sagt:

    Gefällt mir sehr, auch die Farben. Aber das Jahr ist noch lang ich bewundere jeden der die Ausdauer hat. Aber damit schaffe ich es vielleicht auch. Danke für den tollen Tipp.

  8. Allie and me sagt:

    … okay … ich bin leider kein Häkelheld und blicke bei Häkelerklärungen nicht so schnell durch … aber das werd ich mal ausprobieren :o)
    vielen lieben Dank
    Gesine

    • melanie sagt:

      … das ist das schönste an der Decke, das Muster ist sehr einfach zu häkeln (nur feste Maschen, immer nur am Schluß zu- bzw. abnehmen, kein aufwändiges Zählen…)

  9. Boh!!! Deine Häkeldecke finde ich … Hammer, genial, super…
    Na auf jeden Fall wunderbar!
    Da könnte ich glatt aufhören, meine weißen Grannys zu häkeln!
    Denn deine musterlos gehäkelten Rauten finde ich viel schöner!
    Hm, vielleicht häkele ich einfach mal musterlose Quadrate….
    Du siehst, du hast mich echt ins Grübeln gebracht!!
    Danke dafür!
    LG, Monika

  10. […] Hier geht es zur Anleitung für die Rauten der Häkeldecke (und hier zu meiner bunten Häkeltasche) und hier zu alle Teilnehmer der 365-Tage-Häkeldecke. […]

  11. Claudia sagt:

    Hallo,
    die Decke gefällt mir sehr und ich liebäugle mit nachmachen.
    Hast du Baumwollgarn genommen? Und soll später noch umhäkelt werden und/oder
    Stoff hinter genäht werden?
    Viele Fragen und schon mal ein Danke für die Idee.
    Viele Grüße
    Claudia

    • melanie sagt:

      Hallo Claudia, ja, ich verwende ein 100% Baumwollgarn. Ich werde keine Stoffschicht dahinter nähen. Beim Rand habe ich mich noch nicht ganz entschieden. Entweder umhäkle ich die Decke mit einem andersfarbigen Garn und fülle dabei dann auch die offenen kleinen Dreiecke am Rand entlang auf, oder ich häkle noch ein paar halbe/viertel Rauten um die Lücken am Rand zu füllen. Liebe Grüße, Melanie

  12. Lena sagt:

    Wow, das ist wirklich eine tolle Idee! Ich bin ganz gespannt, was dabei herauskommt und werde es verfolgen… Denn Granny Squares sind auch so gar nicht mein Ding. Aber eine neue Kuscheldecke für die Couch müsste hier dringend her.
    Liebe Grüße
    Lena

  13. Simone sagt:

    Oh, da bin ich aber mal gespannt, wie die am Ende aussehen wird! Eine tolle Idee, die etwas nach „Nachmachen“ schreit…!

    Liebe Grüße,
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DeutschEnglish